Die Art und Weise der Energie, die Du aussendest formt Deinen Tag. Und Du kannst jeden Tag zu einem wundervollen Tag werden lassen. Jeder Moment zählt und Dein tiefer Wille zählt. Gestalte aktiv. Fokussiere Dich weniger auf die äußeren Umstände, sondern auf Dein inneres Leuchten und Strahlen. Komme in das Funkeln Deines Seins. Hebe Deine Energie an und werde damit zu einem Magnet für Wunder. Hebe die Energie aus Dir selbst heraus an und nähre damit auch das Energiefeld um Dich herum.

Ich will mich gut fühlen!

Wie dieser Gedanken Deine Gefühle verändert und damit Dein Tun. Deine Gedanken erzeugen Gefühle. Deine Gefühle erzeugen weitere Gedanken in diese Richtung, die genau das bestätigen. Hegst Du einen angstvollen Gedanken, erhöht sich Dein Herzschlag, Adrenalin und Dopamin werden ausgeschüttet und Du denkst noch mehr angstvolle Gedanken, was dann wieder Einfluss auf Deine Gefühle hat. Das Groteske dabei: gleichzeitig wird durch die Ausschüttung dieser Stoffe Dein Sucht-/ und Belohnungssystem aktiviert und Du willst unbewusst immer mehr solcher Gedanken und Gefühle haben. All das hat Einfluss auf Deine Energie und damit die Gestaltung Deines Tages. Manchmal fällt es einem schwer, diesen Kreislauf zu unterbrechen. Doch es ist möglich. Am besten über den Körper, indem Du Dich bewegst, tanzt, spazieren gehst und ihn aus dem Erstarren hinausführst und er damit auch andere Gedanken beflügelt. Und auch über Deine Gedanken, indem Du Dir über Deine Gedanken bewusst wirst und diese bewusst in eine andere Richtung lenkst. Womit Du anfängst, ist im Ende egal, nimm das, was bei Dir funktioniert und bleib dran. Werde Dir im Laufe des Tages immer wieder über Deine Gedanken bewusst und entscheide Dich bewusst, Dich gut zu fühlen. Denke und träume Dich in diesen State hinein, bist Du es fühlst und noch mehr schöne Gedanken dadurch entstehen. Befeure Deine Lust immer mehr schöne Gedanken zu denken und damit immer mehr schöne Gefühle zu fühlen.

Täglicher Energieboost

Mein Tipp, meditiere öfter und täglich. Es muss nicht lange sein, doch selbst ganz kleine Einheiten heben Deine Energie schon an und haben einen positiven Effekt auf Deinen Körper und Deine Gedanken. Entwickle eine tägliche Meditationspraxis auf Deine Art und Weise. Meditation bedeutet nicht still, sondern verbunden. Komme in eine tiefe Verbundenheit zu Dir und Deiner funkelnden Energie. Finde Deine eigene Art, Dich von der äußeren Welt in die Schönheit und Vielfalt Deiner inneren Welt sinken zu lassen. Mir hilft es immer sehr, wenn ich von außen ein wenig geführt werde und so noch einfacher in mich hinein sinken kann. So schenke ich Dir auch eine meiner Lieblingsmeditationen für einen täglichen Energieboost. Durch Meditationen werden nicht nur Stresshormone gesenkt und das vegetative Nervensystem gestärkt, sondern auch der elektrische Hautwiderstand steigt wieder an. Du kannst diese schöne Energie dazu nutzen, noch mehr Schönheit zu entdecken und auch zu schenken. Ein Kreislauf der lichtvollen Schöpferkraft formt sich. Denn Du kreierst so und so.

Nichts ist schöner, als Dein eigenes Leuchten

Befreie Dich aus den Fesseln der Gedankenschleifen, die Dich herunter ziehen und Dein Licht dimmen. Und aktiviere die Wege, die Deine Energie anheben. Du bist funkelnde Energie. Je mehr positive Energie Du in Dir selbst aktivierst und nährst, umso mehr strahlst Du das von Innen nach Außen ab und hebst damit auch die Energie um Dich herum an. Deine Energie formt Deinen Tag. Sie formt, wie Du die Welt um Dich herum wahrnimmst und in welche Richtung Du diese gestaltest.

Sparcling Energy

von Sandra Krensel | Meditation

Love, Sandra 
Photo by Nathan Ziemanski on Unsplash

Was Dich auch interessieren könnte