Limitierst Du Deine Wünsche oder hast Du Freude sie immer weiter zu entfachen und zu manifestieren?

Ein Gespräch am Wochenende hat mich wieder einmal daran erinnert, wie sehr wir geprägt sind, von alten Vorstellungen und Glaubenssystemen.
Bei einer gemütlichen Runde mit grandiosen Menschen kam der Satz auf: „Entweder wünsche ich mir einen Parkplatz oder grüne Welle bei den Ampel. Beides zusammen darf man nicht, da muss ich mich entscheiden.“

Wie oft haben wir den Satz gehört:
„Entweder das oder das. Beides zusammen geht.“
„Glück in der Liebe, Pech im Spiel oder umgekehrt.“
„Sei nicht so gierig.“

Kennst Du auch noch andere Sätze, wie diese?

Ganz automatisch übernehmen wir die Limierungen, die uns andere gesetz haben. Denn das Universum limitiert uns nicht. Das Universum ist pure Fülle, Freude, Genuss.

Du darfst unendlich wünschen und manifestieren.
Es gibt keine Limitierungen, außer die, die Du Dir selbst setzt.
Du darfst und kannst Dir alles wünschen und auch alles gleichzeitig.

Das Universum richtet nicht und setzt Dich auch nicht auf eine „Aussetzen-Liste“, nur weil Du Dir viel wünscht. Das ist kein entweder-oder-Spiel.

Das Universum und Dein Leben sind Fülle, Genuss, Schönheit.

Du kannst Führungskraft und emphatisch sein.
Du kannst viel Geld verdienen und glücklich sein.
Du kannst liebevolle Mama sein und ein erfolgreiches Business haben.

Du hast mehr als drei Wünsche frei. Nämlich unendlich viele.

Limitierst Du Dich? Denkst Du gerade, nein, das darf ich nicht?
Frage Dich dann, warum sollte das so sein?
Welche Idee kommen Dir noch dazu?

Immer wenn Du einen Satz mit den Wort „Oder“ trennst, verbinde es mit einem „Und“.
Was geschicht dann mit dem Satz?

Erhebe Deine Wünsche. Sende sie mit Freude zum Universum. Du darfst Dir alles wünschen.

Love, Sandra 

Photo by Emily Bauman on Unsplash

Was Dich auch interessieren könnte