Es gibt Tage, da spüre ich dieses Sehnen so groß in mir. Das Sehnen nach mehr Leidenschaft, mehr Sinnhaftigkeit, nach mehr Spüren und Fühlen.
Dann habe ich das Gefühl alles ist zu klein in mir, so wie ein zu eng gewordener Kokon.
Und dieser Kokon war lange Zeit wundervoll, warm, geborgen. Hat mich reifen und träumen lassen.

Und dann ruft auf einmal der Aufbruch, der Durchbruch. Dann ist es schmerzhaft in diese Enge zu verweilen.
Und ich weiß, es ist meine Entscheidung – weiter in der sicheren Enge zu verweilen oder mich der unbekannten Magie zu öffnen.
Die Erfüllung liegt in mir.

Deine größte Sehnsucht findet Erfüllung in Dir selbst.

Denn indem Du aus Deinem Kokon schlüpfst, erfüllt Du Deine Sehnsucht zu leben, wie Du jetzt bist.
Deine Sinnlichkeit zu entfalten, mit allen Sinnen zu leben.

Lebst Du Deinen tiefsten, sehnlichsten Ruf?

Dein Sein auf dieser Welt hat einen Sinn. Die Kombination Deiner Talente und Deiner Persönlichkeit ist einzigartig.

Dem Ruf des Herzens zu folgen ist nicht immer ein Schweben auf rosa Wolken. Es ist eine Herausforderung, um wachsen zu können. Es bedeutet aus dem Kokon zu schlüpfen und das ist oft anstrengend.
So oft bannen uns die Ängste, doch diese sind meistens ein kraftvoller Türöffner in eine neue Dimension. Was ist, wenn Du Deine Ängste im Licht betrachtest? Wenn Du aus Deinem Herzen agierst?

Wonach sehnst Du Dich?
Wonach sehnt Dein Körper sich?
Wonach sehnst Deine Seele sich?

Fange an, Deine Sehnsucht zu erfüllen. Denn nur Du kannst das möglich machen.
Es ist Deine Entscheidung zu schlüpfen.

Wenn Schmetterlinge sich aus ihrem Kokon befreien, ist das schmerzhaft und anstrengend. Von außen kann man ihnen Wärme und Licht schenken, doch man kann nicht den Kokon für sie aufschneiden, damit sie es leichter haben. Denn damit zerstört man die Flügel und der Schmetterling stirbt, bevor er richtig leben konnte.
Ist ein Schmetterling geschlüpft, gibt es diesen magischen Moment, die Zeit steht still, wo er noch mal mit aller Kraft und letzter Energie seine Flügel ausbreiten muss, damit diese trocknen können. Bleiben die Flügel zusammen, kann er nicht fliegen und stirbt. Auch hier ist es seine Entscheidung und seine Kraft, sein Ja zum Leben. Indem ein Schmetterling den Kokon verlässt, folgt er dem Ruf seiner Sehnsucht mit all seiner Macht und gibt damit etwas auf, was ihn lange genährt hat.

So hat alles seine Wunder, seinen Sinn.

Von außen kann man bestärken, lieben, sehen – doch den Ruf der Sehnsucht kann jeder nur für sich beantworten. Mit aller Energie.

 

Love, Sandra 

Sehnsucht Du Dich nach mehr Fühlen in Deinem Körper, nach mehr Energie aus Dir heraus? Nach Heilung Deiner Weiblichkeit? Im Embrace Onlinekurs begleite ich Dich fühlend und sehend in Deiner tiefen Heilung.

Photo by Ray Hennessy on Unsplash

Was Dich auch interessieren könnte

Branding-Magie

Branding-Magie

Das eigene Branding zu kreieren ist ein magischer Prozess, denn es geht um mehr, als nur die passenden Farben zu finden. Es geht um die eigenen Essenz.