Willkommen zwischen den Welten.

Zwischen den Welten ist eine meiner Karten aus dem Orakelkartenset Seelenvision.

Zwischen den Welten zu schweben, bedeutet für mich so viel. Genauso wie in den Welten zu sein. Ich bin eine Weltenwanderin. Bin in der äußeren Welt zu Hause, in der Seelenwelt, der Welt der Träume, Welt der Phantasie, Welt der Heilung, Welt der Sterne, des Meeres, des Feuers. Ich könnte unzählige aufschreiben, denn für mich gibt es unendlich viele Welten. Welten voller Magie und Wunder – denn alles ist hier möglich. 

Zwischen den Welten bedeutet am Übergang zu stehen, vom einem zum anderen. Alles hat seine Qualität. Gerade das Schweben dazwischen kann so heilsam sein, für einen Moment einfach zu sein. Es ist, als würde die Zeit hier anhalten, still stehen. Eine Ewigkeit, in der alles möglich ist. 

Es ist ebenso dieser heilige und heilsamem Moment zwischen der Ein- und Austamung zwischen der Ausatmung und Einamtung. Es ist ein Durchatmen und tiefes Fühlen. Ein Moment, in dem Du den Frieden in Dir selbst findest, in einem schwebenden Raum des Seins. Zwischen den Welten ist pure, weite, wilde Selbstliebe. Es ist ein Grenzübergang, einen Moment Innehalten, nur einen Bruchteil von Augenblicken, ein Niemandsland und gleichzeitig so wertvoll. Hier steht alles still, die Gedanken, das Tun, das Müssen, das Entscheiden. Kostbarer Frieden entsteht hier, wenn Du Dir erlaubst, diesen Moment bewusst zu genießen, Dich zu öffnen. Du kannst die Zeit hier ausdehnen, hier entsteht in diesen Moment Magie. 

Zwischen den Welten zu sein, ist ebenso eine schöpferische, hingebungsvolle Einladung, abzuwarten. Nicht direkt von der einen Situation in die nächste gehen zu müssen, sondern das Geschenk des Wartens zu empfangen. Des nicht Wissens. Warten kann zu einer heiligen Medizin werden, wenn Du den Frieden spürbar werden lässt, der zwischen den Welten auf Dich wartet. Warten ist Hingabe und das Vertrauen, dass sich alles zusammen fügt, wie es richtig ist. Und wenn das auch einfach nur bedeutet, dass es richtig ist, einfach einen Moment dazwischen zu sein. Durch den Moment des Dazwischens kannst Du eine neue Perspektive einnehmen. 

Spüre, was Dich zwischen den Welt erwartet und was Zwischen den Welten noch für Dich bedeuten kann. 

 Warte ab. Atme durch. Werde still, und öffne Dich dem inneren Frieden in Dir. 

Love, Sandra 

Seelenbild Zwischen den Welten by Sandra Krensel

Was Dich auch interessieren könnte

Branding-Magie

Branding-Magie

Das eigene Branding zu kreieren ist ein magischer Prozess, denn es geht um mehr, als nur die passenden Farben zu finden. Es geht um die eigenen Essenz.