Typen & Strategien im Human Design

Willkommen in der spannenden und magischen Welt von Human Design. Eigentlich gibt es ja schon genügend Post über die Basis-Dinge, doch ich bin einfach so „on Fire“, dass ich Dir meine Gedanken dazu aufschreibe und weiterreiche. In meinem letzten Post habe ich geschrieben was ein Rave Chart ist und wie Du Dein Chart erstellen kannst.

Hier schreibe ich nun etwas über die verschiedenen Typen und Strategien.

Human Design ist ein lebenslanges Experiment und alles was ich schreibe ist mein Experiment und mein Wissen darüber, was sich auch immer weiter formt und niemals fertig sein wird. Human Design ist so tief und umfassend, dass ein Blog nicht ausreicht alles wiederzugeben. Aber es kann Dir schon mal einen guten Einblick und Überblick geben und vielleicht auch Deine Neugierde wecken, mehr über Dich selbst zu erfahren, um immer mehr zu verkörpern, was wirklich für Dich bestimmt ist.

Im Human Design gibt es fünf Grund-Typen oder auch Energieausprägungen.

Welcher Typ man selbst ist, ist durch die Verteilung der definierten bzw. nicht definierten Zentren und bestimmter Kanäle festgelegt. Jeder Typ ist perfekt und wichtig. Wenn wir alle erkennen würden, dass jeder seinen wahren Platz hat, dann würde es viel harmonischer laufen und wir könnten aufhören, uns zu verbiegen oder das von anderen zu verlangen. Wenn Du Dir Deinen Typ durchliest und Dir manche Dinge komisch vorkommen, beachte bitte, dass wir alle Konditionierungen in uns tragen und es gut möglich ist, dass Du die ganze Zeit gegen Deine eigentliche Energie agierst.

Generator

36 % der Weltbevölkerung sind Generatoren.

Bei einem Generator ist das sakrale Energiezentrum definiert, es gibt jedoch keinen aktivierten Kanal vom Sakral-Zentrum oder einem anderen Motorzentrum zur Kehle. Die Kehle kann trotzdem definiert sein.
Durch die Definition des Sakral-Zentrums und damit einer sakralen Energie, die Dir als Generator:in 24/7 zur Verfügung steht, gehörst Du zu den Energie-Typen.

Merkmale

  • Aktive Arbeitsbiene – Umsetzer – Gestalter
  • Du braucht etwas Zeit, um in Bewegung zu kommen, doch dann hast Du eine Schubkraft, die seinesgleichen sucht.
  • Sehr fokussiert und detailbewusst, Du sollte Dir immer sicher sein, für was Du Dich engagiert, denn diese Schubkraft hat keinen Aus-Schalter.
  • Du solltest Dein wahres Herzprojekt entdecken und umsetzen.
  • Deine Aura ist offen und magnetisch, so begegnen Dir immer wieder Möglichkeiten und Optionen. Du ziehst Menschen und Begebenheiten zu Dir, was auch dazu führen kann, dass Du etwas anziehst, was Du eigentlich nicht willst. Das ist normal und das bedeutet nicht, dass Du etwas falsch machst oder in Deiner Aura etwas ändern musst. Der Schlüssel liegt in Deiner Strategie, sobald etwas in Deinem Feld auftaucht. Das ist dann, was Du beeinflussen kannst und auch bewusst im Einklang mit Deiner inneren Autorität umsetzen solltest, eine Aufgabe, Menschen, Angebote, Wissen, etc. anzunehmen oder nicht.
  • Dir steht eine unendliche sakrale Power zur Verfügung, dennoch kannst Du ausbrennen, wenn Du Dein Feuer für die falschen Dinge nutzt. Ohne wirkliche Passion und Lust geht das Feuer irgendwann aus, während es sich durch Vergnügen und Freude mehr entzündet.
  • Es geht nicht darum weniger zu tun, sondern dass, was Du wirklich liebst.
  • Bevor Du schlafen gehst, sollte Deine Energie komplett verbraucht sein und Du solltest Dich wirklich körperlich müde fühlen.

Strategie

  • Auf ein Signal von Außen warten und nicht von Dir aus initiieren, denn das führt sonst schnell zu Frust, weil die Manifestation so nicht gut klappt.
  • Ein Signal können wiederkehrende Hinweise sein, wie bestimmte Bücher, Filme, Themen, Gespräche, die auf einmal aufpoppen und Dich anziehen oder aufmerksam machen.
  • Nach dem Signal von Außen, immer die eigene innere Autorität (emotionale Klarheit oder Bauchgefühl) befragen, ob die Sache wirklich für Dich bestimmt ist oder auch nicht. Denn erst so manifestierst Du für Dich.
  • Erst bei einem inneren, lustvollen Ja/Yammi reagieren und los gehen. Denn nur weil etwas in Deinem Feld zur Verfügung steht, musst Du es nicht tun! Unbedingt lernen, Nein zu sagen, wenn Du ein inneres Nein hast, sonst läufst Du Gefahr, frustriert zu sein und auszubrennen.

Manifestierender Generator, ManiGen

Ca. 31 % der Weltbevölkerung sind Manifestierende Generatoren.

Das sakrale Energiezentrum ist definiert und steht Dir 24/7 zur Verfügung, und es gibt einen Kanal vom Sakral oder einem anderen Motorzentrum zur definierten Kehle. Dadurch ist das Manifestieren durch Handlung und/oder Kommunikation nach Reaktion auf auf ein äußeres Signal jederzeit möglich. Oft wird dieser Typ auch als Hybrid bezeichnet.

Merkmale

  • Aktive Arbeitsbiene – Umsetzer – Gestalter
  • Du bist super schnell und kannst super effizient sein, mit einer unbändigen Energie und Power. Manchmal lässt Du nur ein paar Zwischenschritte aus.
  • Du liebst viele verschiedene Aufgaben, hast unterschiedliche Fähigkeiten und bist in der Lage mehrere Projekte zu jonglieren.
  • Deine Energie kann sich in Wellen der Intensität zeigen, Elan, High-Speed, kurze Pausen.
  • Du hast immer das große Bild im Blick und kannst trotzdem schnell die Aufgaben wechseln. 
  • Deine Aura ist offen und magnetisch, so begegnen Dir immer wieder Möglichkeiten und Optionen. Gleichzeitig kannst Du Deine Aura verdichten, so dass sie andere abweist, um bei wichtigen Projekten nicht gestört zu werden.
    Du ziehst Menschen und Begebenheiten zu Dir, was auch dazu führen kann, dass Du etwas anziehst, was Du eigentlich nicht willst. Das ist normal und das bedeutet nicht, dass Du etwas falsch machst oder in Deiner Aura etwas ändern musst. Der Schlüssel liegt in Deiner Strategie, sobald etwas in Deinem Feld auftaucht. Das ist dann, was Du beeinflussen kannst und auch bewusst im Einklang mit Deiner inneren Autorität umsetzen solltest, eine Aufgabe, Menschen, Angebote, Wissen, etc. anzunehmen oder nicht.
  • Deine Energie hat großen Einfluss auf andere Menschen und die Qualität Deiner Energie kann die Menschen in Deiner Umgebung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung beeinflussen. 
  • Dir steht eine unendliche sakrale Power zur Verfügung, dennoch kannst Du ausbrennen, wenn Du Dein Feuer für die falschen Dinge nutzt. Ohne wirkliche Passion und Lust geht das Feuer irgendwann aus, während es sich durch Vergnügen und Freude mehr entzündet.
  • Es geht nicht darum weniger zu tun, vergiss bitte das Work-Life-Balance Konzept, denn Du bist immer auf dem Sprung und darfst das auch sein. Es geht jedoch darum, mehr Dinge zu tun, die Du wirklich liebst und das darf sich auch im Tun ändern.
  • Vor dem Schlafen gehen solltest Du Deine Energie fast vollständig verbraucht haben, jedoch mit einer kleinen Restenergie, um gedanklich noch mal alles sortieren und damit loslassen zu können.

Strategie

  • Du solltest auf ein Signal von Außen warten.
  • Ein Signal können Hinweise sein, wie bestimmte Bücher, Filme, Themen, Gespräche, die auf einmal aufpoppen und Dich anziehen oder aufmerksam machen.
  • Nach dem Signal von Außen, immer die eigene innere Autorität (emotionale Klarheit oder Bauchgefühl) befragen, ob es sich gut anfühlt oder nicht.
  • Erst bei einem inneren Ja bzw. emotionaler Klarheit reagieren und los gehen. Denn nur weil etwas in Deinem Feld zur Verfügung steht, musst Du es nicht tun und bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass es für Dich wirklich bestimmt ist. 
  • Wichtig, sobald Du Dich in Bewegung setzt, kommt der Moment der Wahrheit. Und dieser sollte entscheiden, ob Du die Sache fortsetzt oder abbrichst. Ja, Du darfst und solltest Dich auch noch mal anders entscheiden, wenn es sich im Moment der Wahrheit nicht mehr stimmig anfühlt.
  • Durch Deine extrem schnelle Energie und die Wechselmöglichkeit ist es gut, andere vorher zu informieren, was Du tust, weil diese sich sonst überfahren fühlen können. Informieren bedeutet nicht, das Du Dir eine Erlaubnis abholst. Es ist eine reine Information.

Manifestor

Ca. 9 % der Weltbevölkerung sind Manifestoren.

Das sakrale Energiezentrum ist nicht definiert, es gibt jedoch einen Kanal von einem anderen definierten Motorzentrum zur definierten Kehle. Dadurch ist das Manifestieren durch Handlung und/oder Kommunikation jederzeit möglich.
Der Manifestor ist auch ein Energie-Typ, jedoch ohne die 24/7 sakrale Power eines Generators oder ManiGens.

Merkmale

  • Nachfahre der Pharaonen.
  • Gerne als einsamer Wolf/Einzelkämpfer unterwegs, sehr unabhängig und freiheitsliebend.
  • Du bist dafür gemacht, um große Visionen zu empfangen und Dinge in die Realität zu sprechen.
  • Du siehst Wege für etwas, was es noch nicht gibt, brauchst jedoch oft andere für die Umsetzung.
  • Energie von Unbesiegbarkeit.
  • Du bist der erste Dominostein und ein Katalysator.
  • Deine Unberechenbarkeit, Sprunghaftigkeit und Dynamik mag für andere manchmal zu wild, zu viel sein, doch Du bist dazu geboren zu initiieren und Dich frei zu bewegen.
  • Deine Aura ist verdichtet und verschlossen, wie ein Schutzschild, damit Du in Ruhe gelassen wirst, wenn Du in Deinen Aktionen bist. Du musst nichts von außen anziehen, denn Du kannst immer von Dir aus initiieren. Gleichzeitig kannst Du lernen, Deine Aura selektiv zu öffnen, um andere in Dein Schutzschild zu bringen, wenn es nötig ist.

Strategie

  • Als einzigster Typ kannst Du sofort initiieren, ohne auf ein Signal von Außen warten zu müssen.
  • Für ein besseres Miteinander mit Deiner Umgebung ist es hilfreich, andere zu informieren, bevor Du loslegst. Informieren bedeutet nicht, die Erlaubnis abzuholen, sondern nur zu informieren.
  • Du kannst jederzeit Deine Meinung ändern.

Projektor

Ca. 22,5 % der Weltbevölkerung sind Projektoren.

Das sakrale Energiezentrum ist nicht definiert und es gibt keinen Kanal von einem anderen Motorzentrum zur Kehle. Die Kehle kann trotzdem definiert sein. Der Projektor gehört zu den Nicht-Energie-Typen, was nicht bedeutet, dass er keine Energie hat, jedoch keine konstante Leistungskraft eines sakral definierten Zentrums.

Merkmale

  • Architekten und Koordinatoren
  • Du siehst die Probleme und weiteren Zusammenhänge.
  • Die Überholspur ist nicht für Dich geschaffen und Du darfst und solltest davon runtergehen.
  • Du hast wundervolle Voraussetzungen um zu führen, weil Du mit der Energie der anderen arbeiten und die richtigen Fragen (nach Einladung) stellen kannst. Doch Du musst führen wollen und die Einladung haben, führen zu dürfen. Führung nur aus einem innerem Willen heraus funktioniert nicht, eher im Gegenteil.
  • Du kannst Dich besonders gut auf eine Person konzentrieren, um sie tief zu erkennen und zu verstehen.
  • Du hast eine fokussierte, durchdringende, absorbierende Aura, die sich immer auf das G-Center des anderen konzentriert. Du kannst wie ein Pfeil sein, deswegen immer warten, bis Du gefragt wirst und Deine weise Expertise auch gewollt ist. Das hat einen kraftvollen Effekt. Höre vor allem immer genau zu. Dann ist Dein Fokus und Deine Treffsicherheit einmalig.
  • Du nimmst die Energien des anderen auf und spiegelst sie verstärkt zurück.
  • Du bist nicht hier, um Entscheidungen für andere zu treffen. (Dafür ist sowieso niemand da, aber Projektoren können da manchmal verstärkt zu neigen.) Du bist da, um auf die Stärken, Potenziale, Schwächen, Schatten, etc. aufmerksam zu machen und neue Handlungsmöglichkeiten zu zeigen.
  • Immer weiter zu studieren, lernen vor allem zwischenmenschliche Aspekte sind sehr unterstützend.
  • Es ist wichtig zu erkennen, wer Du bist, um Dich nicht in den anderen zu verlieren.
  • Du musst Zeit alleine haben, um Dich zu regenerieren, als auch Zeit mit den richtigen Menschen verbringen. Denn andere können Dich nur wahrnehmen und fragen, wenn sie wissen, dass es Dich gibt/dass Du da bist.

Strategie

  • Auf Einladung warten.Dir danach immer die Frage stellen, ob Du der Einladung auch folgen möchtest und nach Deiner inneren Autorität entscheiden.
  • Eine Einladung kann auch ein Gefühl/eine Geste sein.
  • Rat nur auf Einladung geben, denn damit hast Du eine hohe Frequenz, die wirklich dann etwas bewegen kann.

Reflektor

Ca. 1,5 % der Weltbevölkerung sind Reflektoren.

All Deine Zentren sind nicht definiert bzw. offen. Der Reflektor gehört zu den Nicht-Energie-Typen, was nicht bedeutet, dass er keine Energie hat, jedoch keine konstante Leistungskraft eines sakral definierten Zentrums.

Merkmale

  • Designer von Energie – kosmisches Barometer – Alarmanlage
  • Durch Deine offenen/undefinierten Zentren fühlst Du die anderen und verstärkst die vorhandene Energie, die zu Dir gestrahlt wird.
  • Das was der andere im Moment in Dir sieht, ist immer etwas in demjenigen selbst.
  • Du bist hier, um ein tiefes Verständnis vom Leben und der Menschen zu sammeln.
  • Du bist wie ein Chamäleon, immer im Wandel mit der Energie, die um Dich herum ist.
  • Du bist nicht hier, um zu sein, wie alle anderen, Du bist hier um zu spiegeln und einfach zu sein.
  • Du spürst sofort, wenn etwas nicht stimmt oder sich die Atmosphäre verändert.
  • Du hast eine spiegelnde, lesende, kostende Aura und Energie. Deine Aura umgib Dich wie eine schützende Blase und muss sich immer wieder regenerieren, indem Du alleine bist.
  • Du brauchst Zeit alleine, um vollkommen Du selbst zu sein, um wieder aufzutanken und um Dich von der Energie der anderen zu entladen.
  • Bei Dir ist es wichtig, auf die Transite der Planeten zu achten, weil dadurch die Zentren in Deinem System aktiviert werden. Dein Haupteinfluss ist der Mond und nicht wie bei den anderen Typen die Sonne.

Strategie

  • Auf Zeichen achten.
  • Möglichst einen Zyklus (Mond) abwarten, weil Deine Entscheidung und die Aktivierung Deiner Zentren immer abhängig von der Energie ist, die gerade herrscht (Planeten, Transite).
  • Entscheidungen immer alleine treffen, um Dich selbst komplett fühlen zu können und nicht die Energie der anderen.

Jeder ist genauso richtig

Alleine das Wissen, dass nicht jeder immer 24/7 Power-Energie zur Verfügung hat, manche aber schon, dass es Menschen gibt, die dafür geboren sind, mehrere Dinge jonglieren zu können, während andere sich besser nur auf eins konzentrieren sollten, dass die einen mehr oder auch andere Pausen brauchen als andere, hat mein Verständnis für meine Umgebung und die verschiedenen Handlungen und Reaktionen noch mal sehr verändert.

Jeder Typ hat eine perfekte Grundausstattung mitbekommen und wie er am besten durchs Leben gehen sollte, wofür er geeignet ist und was ihm schwerer fällt. Gleichzeitig wird jedoch jede Grundausstattung mit ganz vielen individuellen Komponenten ergänzt. So ist z.B. ein Manifestor niemals 100% vergleichbar mit meinem anderen Manifestor, nur weil beide eine ähnliche Grundausstattung mitbekommen haben.

Konditionierung oder nicht?

Und jetzt kommt das Wichtigste, nur weil Du Deinen Typ kennst, bedeutet das nicht, dass Du auf die Strategie und Autorität zugreifen und diese nutzen kannst. Denn wir alle sind geprägt und beeinflusst von unserer Familie, von deren oft ganz anderen Typus und Konditionierungen, ebenso wie ingesamt von der Umwelt und der Kultur in der wir aufgewachsen sind.

Jetzt beginnt die Reise der Dekonditierung und der wahren Verkörperung. Bewusstsein darüber ist schon mal der erste Schritt.

Ich liebe es, das Human Design Wissen in meine Coachings hinein fliessen zu lassen, um Dir ein noch intensiveres Erlebnis schenken zu können.

Love, Sandra 

Was Dich auch interessieren könnte