Ein Orakelkartenset entsteht aus Liebe

Ich habe vor vier Jahren mein erstes Orakelkartenset Love & Shine in die Welt gebracht, was es mittlerweile in der dritten Auflage gibt, im Jahr darauf folgten die Magischen Begleiter (die ausverkauft sind) und dann die Seelenmagiekarten 2017. Ich liebe jedes Set und arbeite immer wieder mit ihnen, nicht nur privat, sondern auch in meinen Coachings und Ausbildungen.

Was genau Orakelkarten sind und wie Du diese auch für Dein Business nutzen kannst, erzähle ich Dir in diesem Blog-Artikel.

Wenn Du nicht mit einem Verlag zusammen arbeiten, sondern es in eigener Regie verwirklichen möchtest, erfährst Du hier etwas über meine Höhen und Tiefen bei der Herstellung von Orakelkarten,
Ich erzähle Dir in dieser Orakelkarten-Serie: Warum Deine Intention wichtig ist, was es bei der Umsetzung zu beachten gibt und wie Du Dein Orakelkarten-Projekt am besten steuerst.

Fangen wir an der Basis an. Die Basis ist immer wichtig und ich sehe so viele in ihrem Business immer wieder scheitern, weil die Basis-Arbeit übersprungen wird. Klar macht es mehr Spaß, das Haus einzurichten, als erst mal den Boden zu ebnen. Aber ohne sicheren Boden gibt es nicht lange ein schönes Haus. Wenn Du auch dazu tendierst, empfehle ich Dir sehr meinen Artikel zum Thema Soul-Business Basis.

Dein Warum und für Wen

Das eigene Kartenset herauszubringen, nur weil man gerade Lust dazu ist und es selbst toll findet, ist nett, aber nicht sehr erfolgsversprechend.
Deswegen ist die erste Frage auch direkt fordernd, aber gerade deswegen wichtig.
Warum willst Du dieses Kartenset auf die Welt bringen?

Wenn Du es nur für Dich, als Hobby-Element haben möchtest, dann empfehle ich Dir Google nach Spielkartenherstellern zu befragen, denn da kannst Du schon Sets in ganz geringer Stückzahl, nämlich ab einem Stück, bestellen. Das ist zwar in der Produktion teurer, aber da Du wenige brauchst, nützlicher.
Aber Du möchtest sicher mehr mit Deinen Karten erreichen.

Dann gehe noch mal intensiv zu der Frage:

Warum willst Du dieses Kartenset auf die Welt bringen?

Das Warum ist deswegen so wichtig, damit Du dran bleibst, es auch wirklich zu verwirklichen, vor allem, wenn es mal holprig auf dem Weg wird.

Wenn Du Dein Warum klar hast, kannst Du Dich um Deine Traumkunden, die Du damit erreichen möchtest kümmern.

Für wen genau ist dieses Kartenset?

Je klarer Du das definierst, umso mehr kannst Du in der Hersteller auch immer wieder schauen, ob Du noch auf dem richtigen Weg bist. Ein Kartenset einfach nur zu machen, weil man es selbst schön findet, kann zu viel Frustration führen, wenn man Geld und Zeit investiert und es eben kein Hobby-Beiwerk sein soll.

Du möchtest Dich ja mit Deinem Kartenset von den anderen Sets abheben und auch die richtigen Menschen damit berühren und zum Kaufen einladen.

Ich kann Dir wirklich sehr, sehr empfehlen, diese Übungen nicht zu skippen, sondern hier besonders tief einzutauschen.
Im zweiten Teil schreibe ich über Designüberlegungen und das richtige Zeitmanagement.

Love, Sandra 

Was Dich auch interessieren könnte