Heute schreibe ich Dir etwas über das 7. Huna-Prinzip

PONO (Flexibilität)
Sei kreativ und flexibel. Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.

Pono hat den Wolf als Krafttier zur Seite und die Farbe violett.
Violett steht für tiefe Transformation, Verbundenheit mit dem Kosmos und den Visionen. Sie stärkt Dich in Deiner Spiritualität und der Verbindung von Geist, Bewusstsein und Seele. Diese Farbe trägt viel Heilinformationen in sich.

Der Wolf weiht Dich in Deine Führerschaft ein, schenkt Dir den Zugang zu Deinen Instinkten und flexibel agieren zu können. Er leitet Dich an, Dir auf kreative Art und Weise Gehör zu verschaffen.

Kennst Du das manchmal auch, an bestimmten Stellen in Deinem Leben rennst Du immer wieder vor eine (meist immer die selbe) Wand und kommst einfach nicht durch. Dabei bist Du so fixiert darauf, genau an dieser Stelle durch die Wand zu gelangen, das Du gar nicht darüber nachdenkst, ob und wo es noch andere Wege gibt, auf die andere Seite zu gelangen. Wenn Du dann frustriert aufhörst, hört auch oft etwas anderes mit auf. Die Hoffnung, die Freude, das Herz. Wieder mal gescheitert.

Je öfter das geschieht, umso niedergeschlagener werden wir und umso schwerer fällt es, wieder aufzustehen.
Dann kommen Sätze hoch wie:
„Nie schaffe ich es.“
„Ich bin einfach nicht gut genug.“
„Alle andere können es, nur ich nicht.“

Und damit treten wir verbal noch mal nach. (Und die Wand steht immer noch.)

Stoppe diese Gedanken. Ändere Deine Gedanken und verbinde Deine Gedanken mit der Kreativität Deines Herzen.
Fange an, flexibel und kreativ in dem zu sein, was Du tust. Wenn etwas nicht funktioniert, dann probiere etwas anderes.

Es gibt mindestens fünf verschiedenen Möglichkeiten zu einer Lösung zu kommen.
Ja, mindestens fünf. Wenn Dur Dir erlaubst, weiter zu denken, dann lösen sich Spannungen und die Kreativität fließt immer schneller. Erlaube Dir den Raum für mindestens fünf Lösungen. Lösungen, die nur darauf warten, von Dir entdeckt zu werden. Wieso gerade fünf? Weil Du dann direkt aus dem Entweder/Oder-Gedankenkarussel aussteigen kannst. Ebenso aus dem Kompromisse-Karussell, wenn Entweder/Oder nicht machbar ist, dass dann nur noch das andere übrig bleibt.

Gedankenspiel – Übungs-Spiel

Stelle Dir vor, Du stehst an einer Mauer. Nimm diese Mauer wahr, wie sie beschaffen ist, wie sie sich anfühlt, welche Farbe und Form sie hat. Fühle Dich ganz hinein in diese Situation. Diese Mauer umgibt ein wunderschönes Schloss. Und Du möchtest unbedingt zu diesem Schloss gelangen. Du weißt, dass es dort so schön ist und ganz viel zu entdecken gibt. Und Du weißt, es gibt mindestens fünf Möglichkeiten, zum Schloss zu gelangen. Du darfst alles nutzen, alles bauen, alles tun … welche Möglichkeiten entdeckst Du?
1.
2.
3.
4.
5.

Wenn Du erst einmal in die Ideenentwicklung kommst, dann fangen die Gedanken an zu sprudeln und Du wirst noch viel mehr Ideen entwickeln. Und limitiere Deine Ideen nicht, sondern schenke Dir den Raum der Möglichkeiten. Aus einer verrückten Idee, kann dadurch eine Idee werden, die grandios und umsetzbar ist. Ver-rückt, beutetet, etwas zu verrücken und damit andere Sichtweisen anzunehmen. Ver-rücke Deine Gedanken aus den alten Wegen und erstelle neue Wege.
Wenn Du Deine Herangehensweise änderst, veränderst Du die Dinge um Dich herum.
Je öfter Du Deine Gedanken auf Flexibilität einstellst, umso schneller wirst Du werden und umso kreativer.
Schaue Dir verschiedene Möglichkeiten an, probiere neue Wege aus. Stelle die Welt auf den Kopf.
Schwinge mit der Energie. Setze Deine Energie flexibel und kreativ ein, um neue Lösungen zu finden.

Wofür benötigst Du eine Lösung? Was lässt Dich immer wieder scheitern? Schaue Dir diese Situation noch mal neu an.
Gehe mit dem Gedanken daran, es gibt mindestens fünf Lösungen und Du wirst sie finden. Alle Lösungen dürfen erst einmal sein, so verrückt sie auch sein mögen. Und es sich wichtig, Deine eigenen Lösungen zu entdecken und was Dir hilft.
Die Heiler von Hawaii sagen: „Wer heilt, hat recht.“ Und dieser Weg, dieser Zugang muss nicht belegt oder rechtfertig werden. Wenn Deine Art zu denken, zu handeln, zu glauben, Dich heilt, wenn es Dich weiter bringt, dann ist das genau richtig.

Gehe raus in die Natur, gehe spazieren und bewege Dich. Blicke Dich achtsam um. Wenn Dein Blick auf einen Schmetterling, einen Baum, etc. fällt, frage Dich, welche Lösung hätte er für mein Problem? Oder wenn mein Problem dieser Schmetterling wäre, was wäre dann möglich? Oder wenn dieser Schmetterling etwas mit mir und meinem Problem zu tun hat, was wäre es? Schaue Dich um und finde mindestens fünf Elemente, die Du so durchläuft.
Hab Freude und auch Neugierde dabei spielerisch zu sein und Ungewöhnliches zu entdecken.

Ein Amethyst, Onyx oder einfach ein Stein Deiner Wahl, sei flexibel und kreativ 🙂 kann Dich noch mehr unterstützen in Deinem Wirken.

Ich wünsche Dir eine Zeit voller Flexibilität und Kreativität.

Erkenne immer mehr die lichtvolle Energie, wenn sich alle Prinzipien verbinden, gegenseitig noch mehr unterstützen, wenn die Prinzipien sich verweben und Dir so viel Weisheit schenken. Weisheit, die in Dir entsteht.

Hier noch mal alle Prinzipien im Überblick:

IKE – Sei bewusst. Die Welt ist so, wie du denkst, wie sie ist.
KALA – Sei frei. Es gibt keine Grenzen.
MAKIA – Sei fokussiert. Energie folgt der Aufmerksamkeit.
MANAWA – Sei gegenwärtig. Jetzt ist der Moment der Kraft.
ALOHA – Sei liebevoll. Lieben heißt, glücklich zu sein mit …
MANA – Sei sicher. Alle Kraft/Macht kommt von innen.
PONO – Sei kreativ und flexibel. Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.

Aloha, Sandra

Zeichnung by Sandra Krensel SitaraSoul.Vision

Was Dich auch interessieren könnte

Branding-Magie

Branding-Magie

Das eigene Branding zu kreieren ist ein magischer Prozess, denn es geht um mehr, als nur die passenden Farben zu finden. Es geht um die eigenen Essenz.